Cover Glueck

"...Identitätssucher sind sie alle in dieser klug und subtil konstruierten Geschichte, die auf verschiedenen Zeit- und Erzählebenen spielt.“
Anton Philipp Knittel, Literaturkritik.de

"… hat man die Lektüre dieses kleinen Romans voller philosophischer und psychologischer Einsichten beendet, schlägt man das Buch zu und ist tatsächlich einen Moment lang glücklich.“
Buchhandlung Hilberath und Lange, Publikumsorgan

„Die Figuren und Ereignisse erscheinen als Bleistiftskizze, winzige Details sind liebevoll ausgemalt.
Das ist beglückend und zugleich zutiefst verstörend.“

Badisches Tagblatt

„An Hand der Figur des Bruno kann Simone Regina Adams das Verhältnis von Scham, Vertrauen und Glück wunderbar aufdröseln und es in einer alten aber doch zugleich modernen und kraftvollen Form interpretieren.“
bestreaders.de

„Ein Meisterwerk der psychologischen Raffinesse.“
Buch aktuell

"Die präzise Ökonomie ihres Erzählens, die einfühlsame Genauigkeit ihres Blicks (…) macht Simone Regina Adams zweifellos zu einer Bereicherung für die deutsche Gegenwartsliteratur."
Badische Zeitung

"… ein Glücksfall, dieser Roman. Glänzend erzählt, einfühlsam führt er seine Leser in eine neue verschärfte, beglückte Aufmerksamkeit."
Bille Haag